WoodstoveThermometer.com | optimale effizienz. sicherheit. umweltfreundlich.

Ist ein Ofenrohrthermometer richtige für mich?

 

- Überwacht die Leistung des Holzofens auf Sicherheit und Leistungsfähigkeit
- Weniger Schornsteinreinigung
- Reduziert den Holzverbrauch


Legt sich magnetisch an einwandige Ofenrohre an. Die ideale Platzierung ist 30 cm über den oberen Rand des Holzofens.  Übersteigt die äußere Ofenrohrwandung 425° ist der Magnet geschwächt und kann herunterfallen und den Boden verschmoren. Bohren Sie ein kleines Loch in das Ofenrohr und führen Sie eine Sicherheitsschraube durch die  Öse in der Mitte vom Thermometer . Wahlweise kann das Thermometer auch anhand eines Drahtes, der durch die Löcher an beiden Seiten des Thermometers gezogen wird,  am Rohr festgemacht werden.

LEICHT ZU BEDIENEN
Beachten Sie die Bedienungsanweisung des Ofenherstellers. Allgemeine Anleitungen für die beste Funktion:

• Temperaturen höher als 250°: Energieverschwendung, Sicherheitsrisiko. Höhere Temperaturen werden meistens beim ersten Brennvorgang erreicht, sind aber für den Dauerbetrieb nicht zu empfehlen. Das  im Ofenrohr evtl. vorhandene Kreosot könnte sich entzünden.

• 110° bis 250°: Sichere Betriebstemperatur.  Vollständige Verbrennung und optimaler Nutzeffekt.

• Weniger als 110°:
Die Temperatur ist zu niedrig und das Holz verschwelt. Durch unzureichende Verbrennung entsteht Rauch, Ruß und gefährliches Kreosot. Öffnen Sie den Abzug in Ihrem Holzofen bzw. geben Sie trockenen Brennstoff hinzu. 

Dieses Produkt ist fehlerfrei und wird für ein Jahr nach Kauf garantiert. Im Falle von Mängeln steht es uns frei, das Produkt zu reparieren oder zu ersetzen. Condar haftet nicht für Folgeschäden durch Gebrauch oder Fehlgebrauch.